Kermesbeere Phytolacca acinosa

Auf Lager

1,56
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Botanische Bezeichnung: Phytolacca acinosa

Englisch: pokeweed
Anwendungsgebiete: Grippe, Angina, Gelenkrheuma
Verwendete Bestandteile: Beeren, Wurzel
Weitere Verwendung: Färbepflanze, Zierpflanze, Teepflanze, Traumkraut  

Anzahl Samen: 20

 

Sehr vielseitige Heil- und Zierpflanze. Wird in der Traditionellen Chinesischen Medizin als Shang Lu bei Rheuma und Krebs angewendet. Früher wurde der Saft zum Färben von Lebensmitteln und Wein verwendet. Der in den Beeren enthaltene purpurschwarze Farbstoff wurde bei den Indianern als Färbemittel für Wolle und Korbwaren angewendet.

In Amerika werden die Blätter (pokeweed) roh in Salaten verwendet oder wie Spinat zubereitet. Den Schamanen diente die giftige Wurzel zur Zubereitung von psychoaktiven Tränken, die luzide Träume fördert.

In unseren Breiten werden die Beeren bei Grippe, Angina oder Entzündungen im Hals-, Ohren und Brustbereich eingesetzt.

 

Aussaat: Die Samen benötigen zur Keimung kühle Temperaturen. Sie werden daher entweder im Herbst oder zeitigen Frühjahr (Februar) ins Freiland ausgesät. Die notwendige Kälteperiode läßt sich auch im Kühlschrank simulieren. Dazu werden die Samen für 4-6 Wochen im Kühlschrank aufbewahrt. Anschließend kann das Saatgut normal ausgesät werden.    

Die Pflanze sollte immer gleichmäßig feucht gehalten werden, Standort sonnig bis halbschattig. Optimal ist ein humoser Lehm- oder Sandboden. Eine tolle Staude auch für den Ziergarten.

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch diese Produkte gekauft

Schwarze Stockrose
1,56 *
*
Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand

Auch diese Kategorien durchsuchen: Färbepflanzen, A-Z, Heilpflanzen, Traditionelle Chinesische Medizin, Schlafkräuter, Indianische Heilpflanzen, A-Z