Mönchspfeffer Vitex agnus-castus

Auf Lager
Lieferzeit: 1-2 Werktage

1,59
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Botanische Bezeichnung: Vitex agnus-castus

Englisch: Chasteberry, Chastetree

Inhaltsstoffe: Phytohormone, ätherische Öle, Flavonoide, Bitterstoffe, Iridoide, Diterpene

Wirkung: regulierend auf den Hormonhaushalt

Verwendeter Bestandteil: Blätter, Früchte (Beeren)

Anwendungsgebiete: heute: typ. Frauenleiden wie Wechseljahresbeschwerden usw. ; früher in den Klöstern zur Dämpfung der Liebesgelüste bei Mönchen und Nonnen

Weitere Verwendung: Färbepflanze (gelb), Tierheilmittel, Zauberpflanze, Teepflanze

Anzahl Samen: 10

Andere Namen: Keuschlamm, Keuschbaum

 

Wunderschöne mediterrane Pflanze, in unseren Breiten allerdings nur mit Schutz winterhart. Die regulierende Wirkung auf den Hormonhaushalt macht man sich heute in der Frauenheilkunde zunutze, auch in der Tierheilkunde wird diese Eigenschaft geschätzt. In der Klostermedizin war Keuschlamm eine Pflanze, die dämpfend auf die sexuellen Gelüste wirkt, wichtig zur Wahrung des Keuschheitsgelübdes der Mönche. Weiterhin gegen Kopfschmerz, giftige Tierbisse, Frauenleiden. Als Zauberkraut galt der Mönchspfeffer als Symbol der Tugend und der Keuschheit und als Übel abwendendes Mittel, dazu trägt man geflochtene Zweige als Haarreif. Ein Tee aus den Blättern wirkt fiebersenkend. Weiterhin ist er eine sehr gute Bienen- und Hummelpflanze und eine Färberpflanze, die oberirdischen Pflanzenteile färben gelb.

 

Anzucht: wie der Strauch, so mögen es auch die Samen zum Keimen sehr warm. Ansaat geschützt unter Glas bei 22-25 Grad konstant, gleichmäßige Feuchtigkeit wichtig. Keimdauer zwischen 2 Wochen und 2 Monaten (!!!). Vorheriges Einweichen löst eventuelle Keimhemmung. Erst nach den Eisheiligen auspflanzen. Rückschnitt problemlos möglich, blüht immer aus den einjährigen Trieben.

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch diese Produkte gekauft

*
Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand

Auch diese Kategorien durchsuchen: A-Z, Bienenpflanzen, Färbepflanzen, Heilpflanzen, Frauenkräuter, Teekräuter, Zauberpflanzen