Engelwurz Angelica archangelica

Auf Lager
Lieferzeit: 1-2 Werktage

1,56
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Botanische Bezeichnung: Angelica archangelica

Englisch: Angelica

Inhaltsstoffe: Ätherische Öle, Sesquiterpene, Lactone, Furano-Cumarine

Verwendeter Bestandteil: Wurzel, Blätter, Samen

Anwendungsgebiete: Appetitlosigkeit, Magen, Darm, Nervenstärkung

Weitere Verwendung: Herstellung eines wohlschmeckenden Kräuterlikörs, Blätter im Tee, Blätter als Gewürz, Stängel in Duftpotpourris, Bauerngartenpflanze, starke Räucherpflanze, Klostermedizin

Anzahl Samen: ca. 30

Andere Namen: Angstwurz, Theriakwurz, Heiliggeistwurz, Zahnwurz

 

Eine wirklich imposante Pflanze, sehr groß werdend, Stängel können einen Durchmesser bis zu 5 cm und mehr erreichen. Alle Pflanzenteile sind nutzbar.

Engelwurz oder auch Brustwurz genannt, wirkt krampflösend und fördert die Galle-, Bauchspeicheldrüsen- und Magensaftsekretion. Angelikawurzel wird für Kräuterliköre, Tee´s, als Gewürz und sogar in der Kosmetikindustrie verwendet. Auch in der TCM ist die Engelwurz eine starke Heilpflanze, sie wird unter den Namen Dong Quai (Dang Gui), Bai Zhi und Du Hou gegen Kraftlosigkeit und allgemeine Schwäche und "kalten Erkrankungen" angewendet.

Bei Räucherritualen wird sie für Schutz- und Reinigungsräucherungen verwendet. In der Klostermedizin wurde ihr eine starke Schutzwirkung vor der Pest zugesprochen, sie war Bestandteil vieler Kräuterbitter und -liköre.

 

Aussaat: Kaltkeimer, Herbstaussaat empfohlen. Aber auch Aussaat im Spätwinter möglich. Saatschale erst 6-8 Wochen warm, dann 6-8 Wochen kühl (kein Frost) stellen, nach dem Keimen wieder wärmer stellen.

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch diese Produkte gekauft

*
Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand

Auch diese Kategorien durchsuchen: A-Z, Räucherpflanzen, Heilpflanzen, Teekräuter, Gewürze, Traditionelle Chinesische Medizin, Zauberpflanzen, Frauenkräuter, Hausapotheke, A-Z