Beifuß Artemisia vulgaris

Auf Lager
Lieferzeit: 1-2 Werktage

1,56
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Botanische Bezeichnung: Artemisia vulgaris

Englisch: Mugwort

Inhaltsstoffe: Sesquiterpenlactone, ätherische Öle

Verwendeter Bestandteil: Triebspitzen

Anwendungsgebiete: Verdauung

Weitere Verwendung: Gewürz an fettigen Speisen, klassisch am Gänsebraten, starke Räucherpflanze, alte Schutzpflanze, Heilpflanze, Zauberpflanze, TCM-Pflanze

Anzahl Samen: ca. 50

Andere Namen: Mugwurz, Sonnwendgürtel, Besenkraut

 

Verwandt mit dem Wermut, jedoch nicht so egoistisch veranlagt, verträgt sich durchaus mit Nachbarpflanzen. Die Bitterstoffe sind besonders für die Verdauung hilfreich. Klassisch als Füllung für Gänse- oder Entenbraten, um diese fetten Speisen besser verdaulich zu machen. In der Volksheilkunde wurde der Beifuß bei Magen- und Darmstörungen, Hämorrhoiden, Stein- und Blasenleiden, Galle- und Leberleiden, bei Nervenkrankheiten und allgemeiner Schwäche mit Kopfschmerzen und Übelkeit eingesetzt. In der TCM als Ai-Ye bekannt.

Eine der bekanntesten Räucherpflanzen zur Stärkung und Reinigung, baut Spannungen ab, verschafft Erleichterung. Ideal für Räucherungen bei Übergangsritualen. Wurde als Zauberpflanze für Liebeszauber und gegen Hexen und den Teufel verwendet.

 

Aussaat: Kühlkeimer und Lichtkeimer! Am besten im Herbst aussähen, keimt dann im Frühjahr.

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch diese Produkte gekauft

*
Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand

Auch diese Kategorien durchsuchen: A-Z, Heilpflanzen, Räucherpflanzen, Gewürze, Hildegard von Bingen, Traditionelle Chinesische Medizin, Essbare Blüten, Zauberpflanzen, A-Z