Frauenmantel Alchemilla xanthochlora

Auf Lager
Lieferzeit: 1-2 Werktage

1,56
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Botanische Bezeichnung: Alchemilla xanthochlora (vulgaris)

Englisch: Ladys mantle

Inhaltsstoffe: Gerbstoffe, Bitterstoffe, Phytosterin, Glykoside, Saponine, Tannine

Verwendeter Bestandteil: das blühende Kraut

Wirkung: verdauungsfördernd, entzündungshemmend, antibakteriell, schmerzstillend, zusammenziehend, krampflösend

Anwendungsgebiete: Heilkraut gg. Frauenleiden,

Weitere Verwendung: Tee, Kult- und Zauberpflanze, Viehfutter, TCM-Pflanze, Färbepflanze, Marienpflanze, Kosmetik

Anzahl Samen: ca. 30

Andere Namen: Sinau, Taublatt, Alchemistenkraut, Marienmantel, Taumantel, Frauenhilf, Silberkraut

 

Der Frauenmantel wird sehr viel in der Frauenheilkunde verwendet. In der Volksmedizin ist die Heilpflanze auch als Frauenmanteltee bei Menstruationsbeschwerden bekannt. Er wird auch sehr gerne als robuste Stauden  im Bauern- oder Naturgarten eingesetzt. Die halbhohe Staude kann auch wunderschön am Rand von Gartenteichen zu Geltung gebracht werden. Als Färbepflanze verwendet, färbt der Frauenmantel grün. Als Zauberpflanze sollte er vor dunklen Mächten schützen, er war der Heiligen Jungfrau Maria geweiht. In der Klostermedizin fand er neben den typischen Frauenleiden vor allem bei der Behandlung von Wunden und Magen-Darm-Beschwerden seinen Einsatz. Die Guttationstropfen auf den Blättern sollten früher für schöne Haut und gegen Sommersprossen helfen.

 

Aussaat: die Samen brauchen Kälte zum Kiemen, am Besten Aussaat im Winter in Saatschalen, diese draußen aufstellen.

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch diese Produkte gekauft

*
Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand

Auch diese Kategorien durchsuchen: A-Z, Heilpflanzen, Teekräuter, Traditionelle Chinesische Medizin, Hildegard von Bingen, Marienpflanzen, Zauberpflanzen, Frauenkräuter, Teichpflanzen, Hausapotheke, A-Z